Fraunhofer IBP
Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

EnEVeasy - Was ist das?

Die Nachweise für die geltenden gesetzlichen Anforderungen an das energiesparende Bauen sind sehr komplex und zeitaufwändig. Deshalb hat das Land Baden-Württemberg vom Fraunhofer-Institut für Bauphysik eine deutlich vereinfachte Nachweismethode unter dem Arbeitstitel "EnEVeasy" untersuchen lassen (IBP-Bericht WB 150/2009). Auf Grundlage dieser Forschungsarbeit stellen wir Ihnen nun dieses Internettool zur Verfügung. Damit können für eine Vielzahl neuer Wohngebäude sowohl die Einhaltung der Anforderungen der Energieeinsparverordnung vom 29. April 2009 (EnEV 2009) als auch des Erneuerbare-Energien-Wärmegesetzes vom 7. August 2008 (EEWärmeG) schnell und einfach sichergestellt werden, ohne dass es umfangreicher Berechnungen bedarf. In wenigen Schritten werden Ihnen nach Auswahl des Gebäudetyps und der gewünschten Heizanlagentechnik direkt die erforderlichen Mindest-U-Werte (Wärmeschutz) der jeweiligen Außenbauteile angezeigt. Zusätzlich werden verschiedene Konstruktionen zur Auswahl angeboten, mit denen die erforderlichen Mindest-U-Werte für die jeweiligen Bauteile eingehalten werden können. Indem Sie verschiedene Möglichkeiten "durchspielen", erfahren Sie zudem die Wechselwirkung zwischen den unterschiedlich effizienten Heizungsanlagen und dem sich daraus ergebenden baulichen Wärmeschutz.

Einschränkungen:


Informationen zur Anwendung

Startseite    Suche Seitenanfang Seite drucken Kontakt Impressum Datenschutz